Lieber oldtimerplus-Kunde / Nutzer...

Unsere neue Plattform http://onlineclassicworld.com ist online

Klicken Sie hier, um zur neuen Plattform zu gelangen!
zurück Nummer: 101310 | Datum: 08.10.2020 | Besucher: 618 Nummer: 101310
Datum: 08.10.2020
Besucher: 618

Literatur Deutz Werkstatthandbuch Motor FL912/ 913/ BFL913 (ab 1996)

Inserat drucken Inserat weiterleiten Inserat melden

Artikelbeschreibung

Art:

Angebot

Kategorie:

Literatur

Bezeichnung:

Deutz Werkstatthandbuch Motor FL912/ 913/ BFL913 (ab 1996)

Beschreibung:

WERKSTATTHANDBUCH
für LUFTGEKÜHLTE – DEUTZ -
DIESELMOTOREN
der Bauart B/FL

F 3L 912
F 4L 912
F 5L 912
F 6L 912
F 3L 913
F 4L 913
F 6L 913
BF 4L 913
BF 6L 913
BF 6L 913C

für, zwei, drei, vier, fünf und sechs Zylindermotoren

Motoren für 3 Kolbenringnuten (2 Kolbenringe + 1 Ölabstreifring)
Einspritzdruck 250 bar.
Wahrscheinlich ab Baujahr 1996.

Der Motor wurde verbaut in Fendt Traktoren (GT 255-275, Farmer 200er) so wie vielen Baumaschinen (Kramer, Atlas, O&K)

Vermutlich Passend für die Deutz Traktoren

Serie: 07
2807, 3607, 3607F, 4007, 4007F, 4007U, 4507, 4507A, 4507F, 4807, 4807A, 4807F, 5207, 5207A, 5207F, 6207, 6207A, 6207F, 6507, 6507A, 6507F, 6807, 6807A, 6907, 7007, 7007A, 7207, 7207A

Serie: 07C
4507C, 4807C, 5207C, 6207C, 6507C, 6807C, 6907C, 7007C, 7207C

Serie: Agrocompact 3
Agrocompact 3.30V/F, Agrocompact 3.70V/F

Serie: Agroprima
Agroprima 6.06

Serie: Agroxtra
Agroxtra 4.07, Agroxtra 6.07

Serie: DX
DX110, DX110A, DX36, DX3700, DX50, DX55, DX85, DX85A, DX90, DX90A, DX92, DX92

Serie: DX3 SC
DX3.10SC, DX3.30SC, DX3.60SC, DX3.65SC, DX3.70SC

Serie: DX3 V/F/S
DX3.10V, DX3.30V/F, DX3.70V/F

Serie: DX3 VC
DX3.10VC, DX3.30VC, DX3.60VC, DX3.65VC, DX3.70VC

Serie: DX4
DX4.10, DX4.11

Serie: DX6
DX6.05, DX6.06, DX6.10

Serie: Intrac
Intrac 2002, Intrac 2003, Intrac 2004, Intrac 2005

Ein umfangreiches Reparaturhandbuch mit vielen Abbildungen Daten und Zahlen für die luftgekühlten Motoren der Baureihe B/F/912/913 /C
Inhalt:

1 Technische Daten
Techn. Daten
Ventilspieleinstellschema

2 Prüfung und Einstellung
Ventilspiel einstellen
Kompressionsdruck prüfen
Förderbeginn prüfen und einstellen
Einspritzventil prüfen und einstellen
Einspritzpumpe prüfen
Abgasthermostat
usw.

3 Bauteile instand setzen (prüfen, auswechseln usw)
Kurbelgehäuse
Zwischenradlagerung
Vorderer Deckel
Hinterer Deckel
Spannrolle
Zylinder
Kurbelwelle
Keilriemenscheibe
Starterzahnkranz/Schwungrad
Massenausgleichsgetriebe
Pleuelstange
Kolben
Zylinderkopf
Nockenwelle
Kipphebelbock
Umschalter
Einspritzpumpe
Einspritzventil
Kühlgebläse

4 Demontage und Montage Motor komplett
Motor zerlegen
Motor zusammenbauen
Kurbelgehäuse
Nockenwelle
Kurbelwellen-Lagerung
Einspritzpumpe
Zwischenrad
Schmierölpumpe
Hinterer Deckel
Anschlußgehäuse
Schwungrad
Zylindereinheit
Massenausgleichsgetriebe
Ölansaugrohr
Vorderer Deckel
Keilriemenscheibe
Ölwanne
Ventilsteuerung
Einspritzventile
Schmierölkühler
Kühlluftführung
Öleinfülldeckel, Ölmeßstab
Kühlgebläße
Leckölleitung, Einspritzleitungen, Überströmleitung
Umschalter/ Filterträger
Öldruckschalter
Ölfilter
Kraftstofffilter, Kraftstoffleitungen
Starter
Luftansaugrohr, Abgassammelrohr
Keilriemen, Keilriemenscheibe
Generator
Bauteile bei BF4L913
Schmierölkühler ab- und anbauen
Abgasturbolader ab- und anbauen
Austausch Wellendichtring am kompletten Motor
Stirnseite
Schwungradseite

5 Beschreibung handelsübliche Werkzeuge

Die Technischen Daten enthalten alle Einstellwerte und Zahlen die für die Prüfung und Grundeinstellung notwendig sind.

Sehr wichtig sind auch die Seiten zum Prüfung und Einstellen der Einspritzpumpe.
Das Werkstatt Handbuch ist durch seine über 1000 Abbildungen leicht zu verstehen, sodass auch Unerfahrene sich an einer größeren Motorinstandsetzung oder Reparatur wagen können.

Es umfasst ca. 300 Seiten in DIN A4 Format (in den Sprachen deutsch, englisch, französisch und spanisch) sowie viele Tabellen und dürfte das wichtigste Buch für alle Besitzer von Deutz Motoren dieser Baureihe sein.

Preis:

a. Anfrage

Jetzt Kontakt aufnehmen!
Als Favorit speichern
Sicher Geschäfte machen
Wir von OldtimerPlus möchten, dass Sie erfolgreich und sicher sind. Glücklicherweise haben die meisten Käufer und Verkäufer gute Absichten. Aber leider gibt es einige Leute, die versuchen, Ihr Vertrauen zu missbrauchen. Hier sind ein paar Tipps:

Überweisen Sie niemals eine Anzahlung auf ein Bankkonto, bevor Sie den Verkäufer getroffen, die Maschine gesehen und einen Kaufvertrag unterzeichnet haben.
Seriöse private Inserenten von Gebrauchtmaschinen werden Sie nicht um eine Anzahlung bitten, bevor Sie sich getroffen haben.
Der Empfang einer E-Mail mit einer gescannten ID bedeutet nicht, dass Sie den Absender identifiziert haben und ihm vertrauen können. Dies geschieht vor Ort bei der Unterzeichnung des Kaufvertrags.
Tippen Sie bitte folgenden Text in das darunterstehende Feld:
Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kostenlosen OldtimerPlus Newsletter abonnieren.