Treckerfahrer dürfen das!

NDR Treckerfahrer dürfen das!Liebe Treckerfreunde,

das NDR Fernsehen ist auf den Trecker gekommen!

Das ist jetzt nicht so ungewöhnlich, wenn man mal die Anziehungskraft nimmt, die Traktoren bei so vielen Menschen auslösen. Hinzu kommt die Begeisterung, Leidenschaft und Lebendigkeit all derer, die täglich mit ihren Zugmaschinen zu tun haben.

Dies hat das NDR Fernsehen zum Anlass genommen, mal genauer hinzuschauen. Unser Moderator Sven Tietzer, stolzer Besitzer eines sehenswerten knallroten Porsche AP 22, tuckert über das Land mit seiner „Brunhilde“, wie er seinen in die Jahre gekommenen Liebling nennt, um die Sehnsucht mit denjenigen zu teilen, die gern pflügen, ihr Gefährt verschönern oder gar am Tractorpulling teilnehmen. In dieser Sendung geht die Reise mit „Brunhilde“ quer durch Norddeutschland. Das Ziel diesmal: ein Freiluftkino. doch hier ist der Eintritt nur auf dem Fahrersitz eines Treckers erlaubt.

Auf der Fahrt dorthin kreuzen wieder zahlreiche norddeutsche Treckertypen den Weg von Sven Tietzer und seiner Brunhilde. Wie zum Beispiel Dirk Lehmann aus Scharmbeck; der hat einen Elektromotor in einen Oldtimertrecker gebaut. Oder derYouTube-Star Fynn Kliemann aus Elstorf, besser bekannt als der Heimwerkerking. Auf seinem natürlich selbst gebauten Treckerparcours im Garten seines Bauernhofes fordert er Sven Tietzer und seine „Brunhilde“ zum Duell heraus. Heike aus Dithmarschen ist selber noch ganz verblüfft von der „trecker’schen“ Anziehungskraft. Diese hat sie erst vor zwei Jahren gepackt, aber dafür gleich richtig.

Und am Ende wartet ein Kinoabend auf Sven Tietzer: mit Popcorn und seiner „Brunhilde“.

Lust auf mehr? Dann schalten Sie ein:

Mittwoch, 28.09.2016 um 21 Uhr im NDR Fernsehen:

Treckerfahrer dürfen das!

Sendung verpasst? Kein Problem! Hier gibt es das Video:

Aktuelle Angebote

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.