Restauration eines Unimog 406

Unimog 406 Restauration

Hier findest du einen detaillierten Restaurationsbericht von einem Unimog 406. Die Restauration läuft noch, daher wird dieser Bericht von Zeit zu Zeit noch weiter ausgebaut und neue Fotos hinzugefügt. Der Unimog ist von Baujahr 1969 und wird von Matthias Gresser restauriert.

Unimog 406 Restaurationsbericht

Die Arbeitsschritte:

  • Unimog vor der totalen Zerlegung im Originalzustand
  • Als erstes wurden die Kotflügel und Türe entfernt
  • Motorhaube, Stoßstange folgten darauf
  • Hier sieht man den Motorraum alles so eng wie möglich
  • Motor läuft optimal, wurden komplett neu aufgebaut und neu eingestellt
  • Unimog ohne Pritsche, Restauration der Pritsche folgt in ca. 3-4 Monaten
  • Ansicht Kabine, Restauration der Kabine ebenfalls
  • Kipperspinne entfernt
  • Teile von der Kabine aus den Motorraum entfernen, Vorbereitung auf entfernen des Fahrerhaus
  • runter mit der Kabine
  • Unimog ohne Kabine
  • Anbauteile vom Rahmen entfernt z.B. Tank, Trittstufen, Batteriekasten usw.
  • Entfernens des Motors (OM 352)
  • Rahmen ohne Motor
  • Gestell für Motor
  • Entfernen des Getriebes
  • Rahmen ohne Getriebe
  • Achsschenkellager auf beiden Seiten erneuert
  • Achsschenkel
  • Lagerbuchse für Achswelle erneuert
  • Sandgestrahlte Teile
  • Neulackierte Teile
  • Motor würde sandgestrahlt, grundiert und lackiert
  • Getriebe wurde auch sandgestrahlt und lackiert
  • Zur besseren Reinigung wurde der Rahmen mit einen Bagger hochgehoben
  • Hier wurde der Rahmen bzw. die Restlichen Teile sandgestrahlt. Im Vordergrund sieht man ein Sandstrahlgerät das nach 52 Jahren noch super ihren Job macht.
  • Rahmen im gestrahlten Zustand
  • Die Vorderachse machte ich raus dass man sie besser von unten sandstrahlen kann bzw. besser lackieren kann
  • Die Vorderachse ließ sich leicht entfernen da sie nur an 6 Stellen am Rahmen befestigt war
  • Jetzt wurden die Querstreben, Federn, Lenkstange, usw. abgeschraubt um sie besser strahlen zu können
  • Anbauteile von der Vorderachse
  • Rahmen ohne Vorderachse

Fortsetzung folgt!

Aktuelle Angebote

Ein Kommentar

  • Hallo und vielen Dank für den interessanten Artikel. Es ist schön hiervon zu lesen. Was würden Liebhaber von Oldtimern bloß ohne Sandstrahlarbeiten machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.