IHC HT-340 Turbinen-Traktor

IHC HT-340Der HT-340 war der erste Prototyp von IHC zum Testen neuer Technologien. Die Arbeiten hierzu begannen bereits in den 50er Jahren. Er hatte eine Gas-Turbine als Antrieb und ein hydrostatisches Getriebe. Daher auch die Typenbezeichnung HT = hydrostatische Turbine. Beide Technologien waren zu dem Zeitpunkt noch recht neu und unerforscht. Es blieb ein Einzelstück, was der Öffentlichkeit auf einer Veranstaltung im Juli 1961 präsentiert wurde und für großes Aufsehen sorgte. Unglücklicherweise hatte der Transport-LKW auf der Rückfahrt einen Unfall, wodurch auch der HT-340 Schaden genommen hat. Er wurde repariert, neu lackiert und mit ein paar Neuerungen 1962 unter dem Namen HT-341 präsentiert. Jetzt hatte er unter anderem ein 3-Punkt-Hubwerk, größerer Reifen, Rücklichter und eine stabilisierte Lenkung. Die Farbe änderte sich von blau-weiß auf rot-weiß. Der HT-341 wurde auf vielen Messen und Veranstaltungen in der ganzen Welt gezeigt bis er 1967 an das Smithsonian Museum in Washington übergeben wurde. Seitdem ist der Turbinen-Traktor dort zu bewundern. Bis heute konnten sich Turbinen nicht Antrieb von Traktoren durchsetzen. Anders sieht es beim hydrostatischen Getriebe aus, was heute in vielen Bereichen zum Einsatz kommt.

Foto: IHC HT-340 bei der Präsentation

IHC HT-340

Video: IHC HT-340 Nachbau

In diesem Video sieht man einen Nachbau vom International Harvester HT-340, da das Original ja bei einem Unfall verstört wurde bzw. als HT-341 wieder aufgebaut wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.