Abstützung der Ackerschiene

Abstützung der Ackerschiene 1Dieser Artikel betrifft vor allem die Schnellgang-Liga: Beim schnellen Fahren auf schlechten Straßen ist ein leidiges Thema das Hochschlagen der Ackerschiene. Das wirkt wie ein Presslufthammer und verformt die eh schon ausgeschlagenen Buchsen und Bolzen des Hydraulik-Hebegestänges immer weiter. Ganz zu schweigen von den Schlägen auf die Hydraulikarme selbst. Wie kann man das in den Griff bekommen?

Aufwändige Abhilfe wäre das Aufbohren und Einsetzen neuer Buchsen und Bolzen. Ein unverhältnismäßig hoher Aufwand! Ich dachte mir, das geht auch einfach. Man muss doch nur das Hochgehen verhindern. Dazu habe ich direkt am Unterlenker beidseits je ein Flacheisen angebracht, das nach oben über ein Spannschloss seine feste Abstützung am Kotflügel hat. Die Ackerschiene ist über die Spannschlösser nach unten fixiert. Schon ist das Problem einfach und elegant gelöst. Siehe Bilder, Streben links und rechts der Holz-Kiste.

Abstützung der Ackerschiene 1 Abstützung der Ackerschiene 2 Abstützung der Ackerschiene 3

Aber Achtung: Es muss verhindert werden, dass die Hydraulik nachregelt und anhebt. Dazu bringt man den Steuerhebel in die unterste Stellung = Freilauf und bindet den Hebel dort mit einem Kabelbinder fest. Damit ist die Hydraulik außer Betrieb und kann nicht anheben.

Der ganze Anbau ist, falls mal erforderlich, schnell wieder zu entfernen.

Mit freundlichen Grüßen

Walter Spies
Walzwerkstr. 2
90491-Nürnberg
Tel. 0911 923 8343

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.